Samstag, 8. August 2020

Dürstende Lippen

Posted By: G.M. Sandfort - August 08, 2020

Share

& Comment

Dürstende Lippen (Originaltitel: Last of the Comanches, Verweistitel: Der lange Marsch durch die Wüste) ist ein US-amerikanischer Western von 1953 unter der Regie von André De Toth. Die Hauptrollen sind mit Broderick Crawford und Barbara Hale besetzt.

Deutscher TitelDürstende Lippen
OriginaltitelLast of the Comanches
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1953
Länge85 Minuten
AltersfreigabeFSK 12
RegieAndré DeToth
DrehbuchKenneth Gamet
ProduktionBuddy Adler
MusikGeorge Duning
KameraCharles Lawton Jr.
Ray Cory
SchnittAl Clark

Der abtrünnige Comanchenhäuptling „Schwarze Wolke“ und seine Krieger greifen im Jahr 1876 das kleine Städtchen Dry Buttes im Westen der USA an und legen es in Schutt und Asche. Auch Soldaten der Kavallerie können sie nicht aufhalten. Unter den sechs Soldaten, die dem Massaker entkommen konnten, befindet sich auch Sergeant Matt Trainor. Unter seiner Führung wollen sie sich nach Fort Macklin durchschlagen, das 100 Meilen entfernt liegt, wobei erschwerend hinzukommt, dass ein Wüstengebiet zu durchqueren ist. Unterwegs treffen sie auf eine Kutsche, die ursprünglich Dry Buttes als Ziel hatte. Neben dem Kutscher Romany O’Rattigan entsteigen dem Gefährt die elegante Julia Lanning, die Schwester des Kommandanten von Fort Macklin, Henry Ruppert, ein Whisky-Händler aus dem Osten, sowie der Prophet Satterlee, ein ehemaliger Pfadfinder und alter Siedler aus dem Westen. In Satterlee erkennt Trainor seinen ehemaligen Kundschafter wieder. Nachdem klar ist, dass alle zusammen versuchen wollen, nach Fort Macklin zu gelangen, setzt man den Weg gemeinsam fort. Bei ihrer Weiterfahrt wird die Kutsche, wie Trainor schon vermutet hatte, von feindlichen Indianern ins Visier genommen. Nach einigen Meilen stößt die kleine Gruppe auf Denver Kinnaird, in dem der Soldat Jim Starbuck den Falschspieler und vermutlichen Mörder von Corporal Hanks wiedererkennt. Obwohl Kinnaird protestiert, hält man ihn unter Bewachung.
Da die Indianer das Wasserfass der Gruppe angeschossen haben, wird die Versorgung des lebensnotwendigen Elixiers zunehmend knapper. Die Hoffnung, aus einem alten Brunnen im Wüstengebiet Wasser schöpfen zu können, zerschlägt sich, da er ausgetrocknet ist. Stattdessen findet man Gewehre, die dort wohl versteckt worden sind. Auf ihrem weiteren Weg gesellt sich „Little Knife“, ein Indianerjunge eines friedliebenden Stammes zu ihnen, dem sie nach anfänglichem Zögern den erbetenen Schluck Wasser doch noch geben. Er weiß, dass sich in den Ruinen eines alten spanischen Missionsgebäudes eine Wasserstelle befindet, und tatsächlich werden sie dort fündig. Das hilft zwar für den Moment, ist aber nicht genug, um bis Fort Macklin durchzuhalten. Durch zwei gefangen genommene Comanchen, die zum Stamm von „Schwarze Wolke“ gehören, weiß die Truppe, dass die abtrünnigen Indianer ebenfalls auf der Suche nach Wasser sind.
Besetzung
Broderick Crawford: Matt Trainor, Sergeant
Barbara Hale: Julia Lanning
Johnny Stewart: Little Knife, Indianerjunge
Lloyd Bridges: Jim Starbuck, Soldat
Mickey Shaughnessy: Rusty Potter
George Mathews: Romany O'Rattigan
Hugh Sanders: Denver Kinnaird
Ric Roman: Martinez
Chubby Johnson: Henry Ruppert
Martin Milner: Billy Creel
Milton Parsons: Satterlee der Prophet
Jack Woody: Floyd, Korporal
John War Eagle: Black Cloud
Carleton Young: Lanning, Major
William Andrews: Floyd, Leutnant
George Chesebro: Pete
Jay Silverheels: Indianer





Weitere Filme vom Regisseur:
xxx
















westernfilm.de


Text und Datenquelle u.a. Wikipedia. Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

About G.M. Sandfort

Organic Theme is officially developed by Templatezy Team. We published High quality Blogger Templates with Awesome Design for blogspot lovers.The very first Blogger Templates Company where you will find Responsive Design Templates.

Copyright © 2020 westernfilm.de

Designed by Templatezy