The Salvation – Spur der Vergeltung

The Salvation – Spur der Vergeltung ist ein dänischer Spätwestern des Regisseurs Kristian Levring aus dem Jahr 2014 nach einem Drehbuch von Levring und Anders Thomas Jensen.  Die Hauptrollen besetzen Mads Mikkelsen, Eva Green, Mikael Persbrandt sowie Jeffrey Dean Morgan. Der deutsche Kinostart war am 9. Oktober 2014.

Nach dem verlorenen Krieg gegen Preußen zieht es den ehemaligen dänischen Soldaten Jon Jensen 1864 zusammen mit seinem Bruder Peter nach Amerika, um sich dort eine bescheidene Existenz aufzubauen. Nach sieben Jahren reisen seine Frau Marie und sein Sohn Kresten nach. Nachdem Jon beide am Bahnhof abholt und sie sich in einer Postkutsche auf den Heimweg begeben, kommt es zu einem Verbrechen: Zusammen mit ihnen reisen zwei fremde Strauchdiebe, die die Familie bedrohen und Marie bedrängen. Der hilflose Jon wird aus der fahrenden Kutsche geworfen, beginnt aber sogleich, die Kutsche zu verfolgen. Dabei findet er seinen toten Sohn auf der Straße.
Deutscher TitelThe Salvation – Spur der Vergeltung
OriginaltitelThe Salvation
ProduktionslandDänemark
OriginalspracheDänisch, Englisch
Erscheinungsjahr2014
Länge92 Minuten
AltersfreigabeFSK 16
RegieKristian Levring
DrehbuchKristian Levring,
Anders Thomas Jensen
ProduktionSisse Graum Jørgensen
MusikKasper Winding
KameraJens Schlosser
SchnittPernille Bech Christensen
Besetzung
Mads Mikkelsen: Jon Jensen
Eva Green: Madelaine
Jeffrey Dean Morgan: Henry Delarue
Jonathan Pryce: Bürgermeister Keane
Éric Cantona: Korse
Mikael Persbrandt: Peter Jensen
Douglas Henshall: Sheriff Mallick
Michael Raymond-James: Paul
Alexander Arnold: Voicheck
Nanna Øland Fabricius: Marie Jensen
Toke Lars Bjarke: Kresten Jensen
Sean Cameron Michael: Lester
Langley Kirkwood: Mann mit Bart
Robert Hobbs: Silvertooth
Grant Swanby: Joe
Adam Neill: Mr. Bradley
Carel Nel: Whip
Sivan Raphaely: Mrs. Delgado
David James: Tracker
Als er die Kutsche eingeholt hat, tötet er die beiden Übeltäter mit einem vom inzwischen ermordeten Kutscher aufgelesenen Gewehr. Mit seiner Frau, vergewaltigt und ermordet, sowie seinem toten Sohn begibt er sich verzweifelt zu seiner Farm.
Nicht weit davon befindet sich die kleine Stadt Black Creek. Diese leidet seit Langem hilflos unter der Bande des ehemaligen Colonels Delarue, einem sadistischen Veteranen aus Indianerkriegen. Dieser presst der Stadt Schutzgeld ab und überzieht sie mit willkürlicher Gewalt. Einer der beiden von Jon getöteten Männer war ein Bruder von Delarue. Dieser erschießt aus Rache einige Bewohner und droht mit weiteren Repressionen, sollte der Mörder nicht ausgeliefert werden. Jon, der mit seinem Bruder die Stadt aufsucht, um sein Land zu verkaufen, da er weiter nach Westen reisen will, wird von den Bewohnern als Täter erkannt, festgesetzt und schließlich der Bande ausgeliefert, die in einer nahe gelegenen Geisterstadt haust. Peter schafft es jedoch, aus dem Gefängnis von Black Creek zu entkommen, seinen durch Marter geschwächten Bruder in der Geisterstadt zu befreien und mit diesem zu fliehen. Um die Verfolger abzuschütteln, lässt Peter Jon in einem Versteck zurück und reitet zunächst weiter. Als der verletzte Jon wieder zu sich kommt, kann er nur noch erkennen, wie einige Reiter der Bande die Leiche seines Bruders hinter sich her schleifen.
Jon erholt sich auf einer nahe gelegenen Farm, deren Besitzerin ihr Land soeben verkauft hatte, nachdem ihr Mann von Delarue ermordet wurde. Er begibt sich zurück in die Stadt, um sich mit Waffen auszurüsten. Er will sich an Delarue und seiner Bande für den Tod seiner Familie rächen. Dort erfährt er, dass der örtliche Bürgermeister Land aufkauft, um es an Delarue weiterzugeben, der darauf spekuliert, dass es wegen des dort gefundenen Öls an Wert gewinnt. Zusammen mit dem jungen Krämer Voicheck begibt er sich auf einen Rachefeldzug in die Geisterstadt der Gang. Dort trifft er unerwartet auf die Hilfe der stummen Madelaine. Sie wurde von Indianern als Sklavin gehalten, die ihr die Zunge abschnitten, bevor sie von Delarue und dessen Bruder befreit wurde. Doch sie leidet schon lange massiv unter Repressionen und fiel vor kurzem wegen eines Fluchtversuchs zudem in Ungnade.
Nach und nach dezimiert Jon die Bande, der junge Krämer überlebt das Gefecht jedoch nicht. Schließlich steht er Delarue gegenüber, der ihn anschießt, dann seinerseits aber von Madelaine niedergestreckt wird. Jon tötet Delarue aus nächster Nähe. Nach einer Weile treffen der korrupte Sheriff und weitere Bewohner der nahe gelegenen Siedlung ein. Diese zeigen sich einerseits dankbar und erleichtert über das Ende von Delarue und seiner Gefolgschaft, stehen Jon und Madelaine aber misstrauisch gegenüber. Die beiden reiten gemeinsam weiter. Vor dem Abspann sind zahlreiche Erdölfördertürme im Gebiet der Stadt zu sehen.





Weitere Filme vom Regisseur:
xxx


















westernfilm.de


Text und Datenquelle u.a. Wikipedia. Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.
Embed from Getty Images
Embed from Getty Images

Dieses Blog durchsuchen