Seiten

Djangos Rückkehr

Djangos Rückkehr (OT: Django 2: Il grande ritorno) ist die offizielle Fortsetzung des 1966 von Sergio Corbuccis gedrehten Italowesterns Django.Nachdem Django die Ermordung seiner Frau an Major Jackson gerächt hat, zieht er sich in ein Kloster zurück und schwört, nie wieder eine Waffe zu benutzen. Plötzlich taucht eine Frau auf, die ihm eröffnet, dass er eine Tochter namens Marisol habe. Django ist zunächst skeptisch, entschließt sich aber dann doch, seine Tochter zu besuchen. Dabei erfährt er, dass der verrückte Sklavenhändler Orlowsky, der allgemein als der Teufel bekannt ist, seine Tochter und eine Reihe von anderen jungen Mädchen entführt hat, die er gewinnbringend verkaufen will.
Deutscher TitelDjangos Rückkehr
OriginaltitelDjango 2: il grande ritorno
ProduktionslandItalien
OriginalspracheItalienisch
Erscheinungsjahr1987
Länge96 Minuten
AltersfreigabeFSK 16
RegieNello Rossati
(als Ted Archer)
DrehbuchNello Rossati
Franco Reggiani
ProduktionSpartaco Pizzi
MusikGianfranco Plenizio
KameraSandro Mancori
SchnittAdalberto Ceccarelli
Besetzung
Franco Nero: Django
Christopher Connelly: Orlowski
Licinia Lentini: Rosita
(als Licia Lee Lyons)
William Berger: alter Pistolero
Robert Posse: G. D. Henchman
Alessandro Di Chio: Captain
Rodrigo Obregon: Henchman
Micki: Junge
Bill Moore: Old Timer
Consuelo Reina: Gabriela
Donald Pleasence: Ben Gunn
Orlowsky ist Ungar und ist durch Kaiser Maximilian I. von Österreich nach Mexiko gekommen, er ist ein von Macht und Geldgier zerfressener Mensch, der eine perverse Freude daran findet, seine Mitmenschen zu quälen und zu erniedrigen. Durch Raubzüge, Kaperfahrten und Sklavenhandel hat er sich ein kleines Imperium geschaffen. Arme Bauern lässt er verschleppen und in seinen zahlreichen Silberminen bis zum Tode arbeiten.
Django ist angewidert und beschließt, seine Tochter zu befreien und mit der Ungerechtigkeit aufzuräumen. Anfangs ist er noch der Unterlegene und wird sogar von Orlowsky gefangen genommen und gefoltert. Er kann fliehen und bricht seinen Schwur, indem er sein altes Maschinengewehr wieder hervorholt und blutige Rache nimmt.







Weitere Filme vom Regisseur:
xxx


















westernfilm.de


Text und Datenquelle u.a. Wikipedia. Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Filme vor 1950:

1939 (1) 1943 (1) 1946 (1) 1948 (4) 1949 (2)

Wirtschaftlich und künstlerisch erfolgreichen Epoche des amerikanischen Westernkinos

1950 (4) 1952 (3) 1953 (4) 1954 (3) 1955 (2) 1956 (4) 1957 (3) 1959 (3) 1960 (1) 1961 (2) 1962 (2) 1963 (1) 1964 (1) 1965 (1) 1966 (2) 1967 (1)

Spätwestern:

1970 (1) 1972 (2) 1973 (1) 1979 (1) 1986 (1) 1987 (1) 1991 (2) 1993 (2) 1994 (1) 1995 (1) 1998 (2) 2001 (1) 2002 (1) 2003 (1) 2004 (2) 2009 (1) 2010 (1) 2012 (1) 2014 (2)

Regie US Westernfilm

Embed from Getty Images
_
Embed from Getty ImagesJane Russell in Geächtet (1943)

Dieses Blog durchsuchen