Seiten

Lucky Luke

Lucky Luke ist eine Westernkomödie aus dem Jahr 1991 mit Terence Hill in der Hauptrolle und basiert auf dem gleichnamigen Comic des Comiczeichners Morris. Der Film feierte am 4. Juli 1991 seine Kinopremiere und erreichte in Deutschland knapp eine Million Kinobesucher.

Als Siedler mitten in der Wüste bei ihrer Suche nach einem geeigneten Stück Land ein Gänseblümchen finden, werten sie dies als Zeichen und beschließen, sich dort anzusiedeln und die Stadt Daisy Town zu gründen. Lucky Luke wird dort Sheriff, nachdem viele Vorgänger bereits mit einem Schuss ins Herz starben und befreit die Stadt von den vier Dalton-Brüdern, welche die Menschen immer wieder unterdrückt hatten. Lucky Luke geht eine Beziehung mit der attraktiven Sängerin Lotta ein.
Die beiden finden jedoch kaum Zeit füreinander, da sich Luke ganz seinem zeitintensiven und stressigen Job hingibt. Bald macht sich Unzufriedenheit in der Stadt breit, da Lukes übertriebene Genauigkeit viele verärgert.
Deutscher TitelLucky Luke
OriginaltitelLucky Luke
ProduktionslandItalien,
USA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1991
Länge92 Minuten
AltersfreigabeFSK 6
RegieTerence Hill
DrehbuchLori Hill
ProduktionLucio Bompani
MusikDavid Groover,
Aaron Schröder
KameraCarlo Tafani,
Gianfranco Transunto
SchnittEugenio Alabiso
Besetzung
Terence Hill: Lucky Luke
Nancy Morgan: Lotta Legs
Fritz Sperberg: Averell Dalton
Dominic Barto: William Dalton
Bo Gray: Jack Dalton
Ron Carey: Joe Dalton
Arsenio Trinidad: Ming La Pu
Neil Summers: Hilfssheriff Virgil
Mark Hardwick: Hank
Buff Douthitt: Bürgermeister
Wolfgang Völz: Jolly Jumper
Die Situation wird von den Daltons ausgenutzt, welche zunächst die Indianer mit Zukunftsvisionen wie dem Aussterben der Bisons, dem Aufbauen von Bohrtürmen und der Vernichtung ihrer Prärie durch Atombomben und Straßenbau verängstigten und dann die Bürger der Stadt gegen Luke aufbringen. Es kommt zu einem Duell zwischen den vier Brüdern und Lucky Luke, wobei sich Jolly Jumper vor Lucky Luke stellt und ihn so schützt. Schließlich kann Lucky Luke die Daltons ausschalten und so letztlich alles zum Guten wenden.
Als in der Nähe Gold gefunden wird, bricht unter den Bewohnern der Stadt der Goldrausch aus und viele von ihnen verlassen fluchtartig Daisy Town. Lucky Luke verabschiedet sich mit Gänseblümchen von Lotta und verschwindet dann auf seinem Pferd am Horizont.

  • Als Vorlage für die Handlung diente der Comic Daisy Town.
  •  Die Handlung stimmt in weiten Teilen mit dem Zeichentrickfilm Lucky Luke überein.
  • Das Szenenbild stammt von Piero Filippone. 
  • Als Kostümbildnerin war Vera Marzot verantwortlich.
  • Der Soundtrack umfasst 13 Lieder. 
  • Das Eröffnungslied Lucky Luke Rides Again wird von Roger Miller, der Titelsong The Lonesomest Cowboy in the West von Arlo Guthrie gesungen.





Weitere Filme vom Regisseur:
xxx


















westernfilm.de


Text und Datenquelle u.a. Wikipedia. Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Filme vor 1950:

1939 (1) 1943 (1) 1946 (1) 1948 (4) 1949 (2)

Wirtschaftlich und künstlerisch erfolgreichen Epoche des amerikanischen Westernkinos

1950 (4) 1952 (3) 1953 (4) 1954 (3) 1955 (2) 1956 (4) 1957 (3) 1959 (3) 1960 (1) 1961 (2) 1962 (2) 1963 (1) 1964 (1) 1965 (1) 1966 (2) 1967 (1)

Spätwestern:

1970 (1) 1972 (2) 1973 (1) 1979 (1) 1986 (1) 1987 (1) 1991 (2) 1993 (2) 1994 (1) 1995 (1) 1998 (2) 2001 (1) 2002 (1) 2003 (1) 2004 (2) 2009 (1) 2010 (1) 2012 (1) 2014 (2)

Regie US Westernfilm

Embed from Getty Images
_
Embed from Getty ImagesJane Russell in Geächtet (1943)

Dieses Blog durchsuchen