Seiten

Vera Cruz


Vera Cruz ist ein US-amerikanischer Abenteuerwesternfilm von Robert Aldrich aus dem Jahr 1954 mit Gary Cooper und Burt Lancaster in den Hauptrollen.

Ben Trane verliert im Bürgerkrieg seinen ganzen Besitz und kehrt den Südstaaten enttäuscht den Rücken zu. Er versucht sein Glück in Mexiko. Als sein Pferd sich ein Bein bricht, kauft er von Joe Erin, den er kurz danach trifft, ein Pferd ab. Das Pferd ist jedoch gestohlen. Nach der Flucht vor den kaiserlichen Truppen kann Ben nun seinerseits Joe übertölpeln und nimmt ihm sein Pferd ab.
In der nächsten mexikanischen Stadt trifft Ben auf Joes Bande. Nachdem er sich bei den Männern Respekt verschafft hat, gehen er und Joe eine Partnerschaft ein. Marquis de Labordere gelingt es, sie für den Kaiser anzuheuern. Sie werden von Juaristen umzingelt, die sich jedoch zurückziehen müssen, da Joe einige Kinder als Geiseln nimmt. Ben trifft auf die junge Taschendiebin Nina, die ihm seine Brieftasche stiehlt.
Deutscher TitelVera Cruz
OriginaltitelVera Cruz
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1954
Länge94 Minuten
AltersfreigabeFSK 12
RegieRobert Aldrich
DrehbuchRoland Kibbee,
James R. Webb
ProduktionHarold Hecht,
James Hill,
Burt Lancaster
MusikHugo Friedhofer
KameraErnest Laszlo
SchnittAlan Crosland junior
Besetzung
Gary Cooper: Benjamin Trane
Burt Lancaster: Joe Erin
Denise Darcel: Marie Duvarre
Cesar Romero: Marquis Henri de Labordere
Sarita Montiel: Nina
George Macready: Kaiser Maximilian
Jack Elam: Tex
Ernest Borgnine: Donnegan
James McCallion: Little-Bit
Morris Ankrum: General Ramírez
James Seay: Abilene
Henry Brandon: Captain Danette
Archie Savage: Ballard
Charles Buchinsky: Pittsburgh
Charles Horvath: Reno
Jack Lambert: Charlie
Juan Garcia: Pedro
In der Hauptstadt treffen sie auf den Kaiser, der ihnen den Auftrag erteilt, die Gräfin Duvarre für 50.000 Dollar nach Vera Cruz zu begleiten. Bei einer Übernachtung in einem Kloster entdecken Ben und Joe jedoch den wahren Grund der Reise; die Kutsche der Gräfin Duvarre enthält Gold im Wert von drei Millionen Dollar, mit dem in Europa Truppen angeheuert werden sollen, um Maximilian auf dem Thron zu halten. Die Gräfin hat jedoch eigene Pläne mit dem Gold und bietet Ben und Joe an, mit ihr zu teilen. Dabei werden sie jedoch von Marquis de Labordere belauscht.
RolleSchauspielerSynchronstimme
Benjamin TraneGary CooperWolfgang Lukschy
Joe ErinBurt LancasterCurt Ackermann
Gräfin Marie DuvarreDenise DarcelTilly Lauenstein
Marquis Henri de LabordereCesar RomeroPeter Elsholtz
NinaSara Montiel?
Kaiser MaximilianGeorge MacreadyMartin Held
TexJack ElamManfred Meurer
DonneganErnest BorgnineBum Krüger
Little-BitJames McCallion?
General RamírezMorris AnkrumWalther Suessenguth
AbileneJames SeayHeinz Giese
Captain DanetteHenry BrandonSiegmar Schneider
BallardArchie SavageAlexander Welbat
PittsburghCharles BronsonHarald Juhnke
RenoCharles Horvath?
CharlieJack LambertWolfgang Preiss
PedroJuan GarciaHans Emons
Schiffskapitän?Hans Hessling

In einem kleinen Ort wird die Kolonne von Juaristen überfallen, kann jedoch entkommen. Dabei schließt sich die Mexikanerin Nina der Kolonne an, indem sie einen Frachtwagen, dessen Kutscher getötet wurden, aus dem Ort fährt. Als Joes Bande anschließend zudringlich wird, wird Nina von Ben vor den Zugriffen der Männer beschützt.
Kurz vor Vera Cruz, in Las Palmas trifft sich die Gräfin mit einem Kapitän, der sie mit dem Gold, jedoch ohne Ben und Joe, aus dem Land bringen soll. Doch der Marquis kommt ihr zuvor, er nimmt sie gefangen und verlässt mit seinen Soldaten und dem Gold die Stadt. Ben, Joe und die restliche Bande verfolgen sie jedoch sofort. An einer Brücke bringen die Juaristen die Kutsche zum umstürzen. Da sich das Gold jedoch nicht mehr in der Kutsche befindet, schließt sich die Bande nun den Juaristen an, wofür sie 100.000 Dollar nach der Eroberung von Vera Cruz bekommen sollen.
Marquis de Labordere erreicht inzwischen mit einem Frachtwagen, auf den er das Gold umgeladen hat, sowie seinen Soldaten und der Gräfin die Garnison Vera Cruz, wo die Gräfin hingerichtet werden soll. Doch bereits am nächsten Tag stürmen die Juaristen erfolgreich Vera Cruz. Joe, der von der Gräfin den Liegeplatz ihres Schiffes erfahren hat, will das Gold weder den Juaristen überlassen, noch mit irgendjemand teilen und ist dafür auch bereit einen der eigenen Leute zu erschießen. Er wird durch Ben in einem Duell getötet. Ben verlässt alleine den Schauplatz, von Nina beobachtet, während die Familien der Juaristas unter den Gefallenen nach ihren Lieben suchen.

  • Das Drehbuch, das nicht rechtzeitig fertig wurde, basierte auf einer Geschichte von Borden Chase.
  • Hauptdarsteller Burt Lancaster arbeitete direkt nach Massai – Der große Apache erneut mit dem Regisseur Robert Aldrich zusammen. Als Mitproduzent versuchte er, sich auch in die Arbeit des Regisseurs einzumischen, was bei diesem nicht gut ankam:



Weitere Filme von:
Robert Burgess Aldrich (* 9. August 1918 in Cranston, Rhode Island; † 5. Dezember 1983 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Regisseur, der zwischen 1954 und 1981 rund 30 Kinofilme inszenierte.

Robert Aldrich
Keine Gnade für Ulzana
Ein Rabbi im Wilden Westen
Vier für Texas
El Perdido
Vera Cruz
Massai (Aka: Der große Apache und Massai


















westernfilm.de



Text und Datenquelle u.a. Wikipedia. Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Filme vor 1950:

1939 (1) 1943 (1) 1946 (1) 1948 (4) 1949 (2)

Wirtschaftlich und künstlerisch erfolgreichen Epoche des amerikanischen Westernkinos

1950 (4) 1952 (3) 1953 (4) 1954 (3) 1955 (2) 1956 (4) 1957 (2) 1959 (3) 1960 (1) 1961 (2) 1962 (2) 1963 (1) 1964 (1) 1965 (1) 1966 (2) 1967 (1)

Spätwestern:

1970 (1) 1972 (2) 1973 (1) 1979 (1) 1986 (1) 1987 (1) 1991 (2) 1993 (2) 1994 (1) 1995 (1) 1998 (2) 2001 (1) 2002 (1) 2003 (1) 2004 (2) 2009 (1) 2010 (1) 2012 (1) 2014 (2)

Regie US Westernfilm

Embed from Getty Images
_
Embed from Getty ImagesJane Russell in Geächtet (1943)

Dieses Blog durchsuchen