Seiten

Um Kopf und Kragen

Um Kopf und Kragen (Originaltitel: The Tall T) ist ein US-amerikanischer Western des Regisseurs Budd Boetticher aus dem Jahr 1957. 

 Pat Brennan, Eigentümer einer kleinen Ranch, ist auf dem Weg in die Stadt. An einer Postkutschenstation, mit deren Halter er befreundet ist, erklärt er sich bereit, dessen Sohn auf dem Rückweg Süßigkeiten mitzubringen. Als Brennan eine Ranch erreicht, auf der er einmal als Vormann gearbeitet hat, macht er mit den Rancher Tenvoorde ein Spiel, bei dem er sein Pferd als Wetteinsatz verliert. Zu Fuß unterwegs wird er von seinem Freund, dem Kutscher Rintoon, mitgenommen, der die Flitterwöchner Willard und Doretta Mimms fährt.

Der Siebente ist dran


Der Siebente ist dran (Originaltitel: Seven Men from Now) ist ein US-amerikanischer Western von Budd Boetticher aus dem Jahr 1956 mit Randolph Scott in der Hauptrolle.

Sieben Banditen überfallen eine Wells Fargo Postkutschen-Station und töten dabei die Frau des Ex-Sheriffs Ben Stride. Stride begibt sich auf einen Rachefeldzug, bei dem er zwei der sieben Mörder seiner Frau erschießt. Gemeinsam mit dem Siedlerehepaar Greer setzt er die Suche nach dem Rest der Bande fort. Zwei Männer namens Masters und Clete schließen sich ihnen an.

Der letzte Rebell

Der letzte Rebell (Wings of the Hawk) ist ein amerikanischer 3-D-Western aus dem Jahr 1953 unter der Regie von Budd Boetticher und mit Van Heflin und Julie Adams in den Hauptrollen. Er spielt während der mexikanischen Revolution


Mexiko, 1911: Ein im Ausland lebender Amerikaner, bekannt als "Irish" Gallagher, schließt sich mexikanischen Revolutionären an, als die Mine, in der er und sein Partner Marco gerade auf Gold gestoßen sind, von Oberst Paco Ruiz, einem korrupten Beamten, der die Provinz regiert, beschlagnahmt wird. Marco wird von Ruiz getötet.

Eine Gruppe von Rebellen rettet Irish vor dem sicheren Tod, wobei eine besonders tapfere Frau, Raquel Noriega, durch Schüsse verwundet wird. Die Rebellen sind sich bei Irish nicht sicher und bringen ihn zu ihrem Anführer, Arturo Torres, zurück.

Der Mann aus Alamo

Der Mann aus Alamo ist ein amerikanischer Westernfilm aus dem

Jahr 1953 unter der Regie von Budd Boetticher mit Glenn Ford, Julie Adams und Chill Wills in den Hauptrollen. Während der Belagerung von Alamo wird John Stroud (Glenn Ford) durch das Los ausgewählt, das Fort zu verlassen, nach seiner Familie zu sehen und andere Familien der Verteidiger der Mission vor der bevorstehenden Ankunft von General Santa Anna zu warnen. Doch als alle, die in Alamo geblieben sind, von den Mexikanern ausgelöscht werden, wird Stroud als Feigling gebrandmarkt.

Seminole


Seminole ist ein amerikanischer Western von 1953 unter der Regie von Budd Boetticher mit Rock Hudson, Barbara Hale, Anthony Quinn und Richard Carlson in den Hauptrollen. Ein Großteil des Films wurde im Everglades National Park in Florida gedreht. Der Film schildert den Zweiten Seminolenkrieg (1835-1842).In Fort King, Florida, wird 1835 Leutnant Lance Caldwell des Mordes an einem Wachposten angeklagt. Vor dem Kriegsgericht erzählt er die Geschichte des zerbrechlichen Friedens zwischen den Siedlern und den einheimischen Seminolen und wie dieser Frieden durch den strengen Kommandanten des Forts, Major Harlan Degan, der die Eingeborenen ausrotten will, bedroht wird.

Fluch der Verlorenen


Fluch der Verlorenen (Originaltitel: Horizons West) ist ein US-amerikanischer Western von Budd Boetticher aus dem Jahr 1952. Der Film thematisiert die Probleme der Südstaaten nach dem amerikanischen Bürgerkrieg: „Soziales und wirtschaftliches Chaos […], regionale Feindschaften und viele Tausende Kriegsveteranen, viele von ihnen heimatlos und verbittert“; dies wird verknüpft mit einem Vater-Sohn-Konflikt und dem Motiv der verfeindeten Brüder.Fluch der Verlorenen (Originaltitel: Horizons West) ist ein US-amerikanischer Western von Budd Boetticher aus dem Jahr 1952.

Das war Roy Bean

Das war Roy Bean (The Life and Times of Judge Roy Bean) ist eine US-amerikanische Westernkomödie von John Huston aus dem Jahr 1972.

Die Handlung beruht locker auf der wahren Lebensgeschichte von Roy Bean. Als Gesetzloser auf der Flucht kommt er in den 80er Jahren des 19. Jahrhunderts in das ärmliche texanische Dorf Vinegaroon, welches westlich des Río Pecos liegt, zu jener Zeit ein gesetzloses Gebiet. Er kehrt in den Saloon ein, wo dessen Besucher und die dort beschäftigten Huren über ihn herfallen, ihn ausplündern und zu töten versuchen. Bean überlebt, kehrt kurze Zeit später zurück und nimmt blutige Rache. Einige Tage später trifft der Reverend LaSalle ein, der die Toten beerdigt. Bean, der im Saloon ein Gesetzbuch des Staates Texas gefunden hat, erklärt dem Reverend, dass er sich selbst zum Richter ernannt hat, um die Gesetzlosigkeit in der Gegend zu beenden. Er übernimmt den Saloon, den er nach der von ihm verehrten Schauspielerin Lillie Langtry „The Jersey Lilly“ nennt.

Der Schatz der Sierra Madre

Der Schatz der Sierra Madre ist ein US-amerikanischer Western aus dem Jahr 1948 unter Regie von John Huston nach dem gleichnamigen Roman von B. Traven. In den Hauptrollen spielen Humphrey Bogart, Tim Holt und John Hustons Vater Walter Huston.Mexiko im Jahr 1925: Der US-Amerikaner Fred C. Dobbs ist in Tampico an der mexikanischen Ostküste gestrandet; hier gibt es einen der größten Ölhäfen der Welt. Dobbs überlebt, indem er reiche Landsleute anbettelt. Auf einer Parkbank lernt er einen jüngeren Landsmann kennen, dem es ähnlich geht: Bob Curtin.Mexiko im Jahr 1925: Der US-Amerikaner Fred C. Dobbs ist in Tampico an der mexikanischen Ostküste gestrandet; hier gibt es einen der größten Ölhäfen der Welt. Dobbs überlebt, indem er reiche Landsleute anbettelt. Auf einer Parkbank lernt er einen jüngeren Landsmann kennen, dem es ähnlich geht: Bob Curtin.
Der Bauunternehmer Pat McCormick bietet Dobbs an, ihn vorübergehend beim Bau eines Bohrturms zu beschäftigen.

Der Mann aus dem Westen

Der Mann aus dem Westen ist ein US-amerikanischer Western von Regisseur Anthony Mann aus dem Jahre 1958 mit Gary Cooper in der Hauptrolle.Link Jones reitet nach Crosscut, um den Zug nach Fort Worth zu nehmen. Im Auftrag seiner Gemeinde soll er eine Lehrerin für die Schule finden. Er gibt einen falschen Namen an, als ihn der Marshal anspricht. Am Bahnhof lernt er den Spieler Sam Beasley kennen, der ihm während der Zugfahrt die Sängerin Billie Ellis als mögliche Lehrkraft vorstellt. Sie werden von einem weiteren Fahrgast belauscht.
Bei einem Zwischenhalt wird der Zug von drei Banditen überfallen. Der vierte Bandit, der sich im Zug befindet, schlägt Link nieder und nimmt ihm das Geld für die Lehrkraft ab.

Stern des Gesetzes

Stern des Gesetzes (Originaltitel: The Tin Star) ist ein US-amerikanischer Western von Anthony Mann aus dem Jahre 1957. 

 Als der Kopfgeldjäger Morgan Hickman die Leiche eines berüchtigten Verbrechers in eine kleine Stadt bringt, fällt sein Empfang kühl aus. Der furchtsame Sheriff Ben Owens muss, bevor er Hickman auszahlen kann, die Identität des Verbrechers bestätigen. Hickman verbringt die Zeit, indem er sich zu einem Mietstall begibt. Dort lernt er den jungen Kip Mayfield kennen. Er begleitet ihn nach Hause. Kip und seine verwitwete Mutter Nona leben am Rand der Stadt. Nona bietet Hickman Logis an.

Der Mann aus Laramie

Der Mann aus Laramie ist ein US-amerikanischer Western von Anthony Mann aus dem Jahre 1955.

Will Lockhart, beurlaubter Captain der Armee aus Laramie, will seinen ermordeten Bruder rächen. Verbrecherische Profitjäger haben den Indianern geschmuggelte, moderne Repetiergewehre verkauft, und seinen Bruder kostete dieser frevelhafte Handel das Leben. Lockhart will die Verbrecher erledigen und zugleich die Hintermänner entlarven. Als Lockhart in New Mexico die Opfer eines Gemetzels entdeckt, bei dem die Apachen eine ganze Kavalleriepatrouille getötet haben, weiß er, dass er den Verbrechern näher gekommen ist.
Lockhart gelangt nach Coronado, wo er in einem Kaufladen die schöne Besitzerin Barbara kennenlernt.

Über den Todespaß

Über den Todespaß ist ein US-amerikanischer Western von Anthony Mann aus dem Jahre 1954.

Der Film spielt 1896 in Alaska zur Zeit des legendären Klondike-Goldrauschs. Jeff Webster kommt mit einer Herde Rinder von Wyoming in die Stadt Skagway. Diese kleine wilde Stadt ist überfüllt mit Goldgräbern, die alle an den Fluss Klondike möchten. Regiert wird die Stadt von dem korrupten Geschäftemacher Gannon, der sich selbst zum Richter gemacht hat. Websters Kuhherde stört zufällig eine von Gannon durchgeführte Hinrichtung, woraufhin die Herde aus purer Willkür von Gannon beschlagnahmt wird. Auch Webster soll zunächst hingerichtet werden. Davor bewahrt ihn die Saloonbesitzerin Ronda Castle, die allerdings mit Gannon liiert ist.

westernserie.supergut.eu

Filme vor 1950:

1939 (1) 1943 (1) 1946 (1) 1948 (4) 1949 (2)

Wirtschaftlich und künstlerisch erfolgreichen Epoche des amerikanischen Westernkinos

1950 (4) 1952 (3) 1953 (4) 1954 (3) 1955 (2) 1956 (4) 1957 (3) 1959 (3) 1960 (1) 1961 (2) 1962 (2) 1963 (1) 1964 (1) 1965 (1) 1966 (2) 1967 (1)

Spätwestern:

1970 (1) 1972 (2) 1973 (1) 1979 (1) 1986 (1) 1987 (1) 1991 (2) 1993 (2) 1994 (1) 1995 (1) 1998 (2) 2001 (1) 2002 (1) 2003 (1) 2004 (2) 2009 (1) 2010 (1) 2012 (1) 2014 (2)

Regie US Westernfilm

Embed from Getty Images
_
Embed from Getty ImagesJane Russell in Geächtet (1943)

Dieses Blog durchsuchen