Seiten

Um Kopf und Kragen

Um Kopf und Kragen (Originaltitel: The Tall T) ist ein US-amerikanischer Western des Regisseurs Budd Boetticher aus dem Jahr 1957. 

 Pat Brennan, Eigentümer einer kleinen Ranch, ist auf dem Weg in die Stadt. An einer Postkutschenstation, mit deren Halter er befreundet ist, erklärt er sich bereit, dessen Sohn auf dem Rückweg Süßigkeiten mitzubringen. Als Brennan eine Ranch erreicht, auf der er einmal als Vormann gearbeitet hat, macht er mit den Rancher Tenvoorde ein Spiel, bei dem er sein Pferd als Wetteinsatz verliert. Zu Fuß unterwegs wird er von seinem Freund, dem Kutscher Rintoon, mitgenommen, der die Flitterwöchner Willard und Doretta Mimms fährt.

Der Siebente ist dran


Der Siebente ist dran (Originaltitel: Seven Men from Now) ist ein US-amerikanischer Western von Budd Boetticher aus dem Jahr 1956 mit Randolph Scott in der Hauptrolle.

Sieben Banditen überfallen eine Wells Fargo Postkutschen-Station und töten dabei die Frau des Ex-Sheriffs Ben Stride. Stride begibt sich auf einen Rachefeldzug, bei dem er zwei der sieben Mörder seiner Frau erschießt. Gemeinsam mit dem Siedlerehepaar Greer setzt er die Suche nach dem Rest der Bande fort. Zwei Männer namens Masters und Clete schließen sich ihnen an.

Der letzte Rebell

Der letzte Rebell (Wings of the Hawk) ist ein amerikanischer 3-D-Western aus dem Jahr 1953 unter der Regie von Budd Boetticher und mit Van Heflin und Julie Adams in den Hauptrollen. Er spielt während der mexikanischen Revolution


Mexiko, 1911: Ein im Ausland lebender Amerikaner, bekannt als "Irish" Gallagher, schließt sich mexikanischen Revolutionären an, als die Mine, in der er und sein Partner Marco gerade auf Gold gestoßen sind, von Oberst Paco Ruiz, einem korrupten Beamten, der die Provinz regiert, beschlagnahmt wird. Marco wird von Ruiz getötet.

Eine Gruppe von Rebellen rettet Irish vor dem sicheren Tod, wobei eine besonders tapfere Frau, Raquel Noriega, durch Schüsse verwundet wird. Die Rebellen sind sich bei Irish nicht sicher und bringen ihn zu ihrem Anführer, Arturo Torres, zurück.

Der Mann aus Alamo

Der Mann aus Alamo ist ein amerikanischer Westernfilm aus dem

Jahr 1953 unter der Regie von Budd Boetticher mit Glenn Ford, Julie Adams und Chill Wills in den Hauptrollen. Während der Belagerung von Alamo wird John Stroud (Glenn Ford) durch das Los ausgewählt, das Fort zu verlassen, nach seiner Familie zu sehen und andere Familien der Verteidiger der Mission vor der bevorstehenden Ankunft von General Santa Anna zu warnen. Doch als alle, die in Alamo geblieben sind, von den Mexikanern ausgelöscht werden, wird Stroud als Feigling gebrandmarkt.

Filme vor 1950:

1939 (1) 1943 (1) 1946 (1) 1948 (4) 1949 (2)

Wirtschaftlich und künstlerisch erfolgreichen Epoche des amerikanischen Westernkinos

1950 (4) 1952 (3) 1953 (4) 1954 (3) 1955 (2) 1956 (4) 1957 (3) 1959 (3) 1960 (1) 1961 (2) 1962 (2) 1963 (1) 1964 (1) 1965 (1) 1966 (2) 1967 (1)

Spätwestern:

1970 (1) 1972 (2) 1973 (1) 1979 (1) 1986 (1) 1987 (1) 1991 (2) 1993 (2) 1994 (1) 1995 (1) 1998 (2) 2001 (1) 2002 (1) 2003 (1) 2004 (2) 2009 (1) 2010 (1) 2012 (1) 2014 (2)

Regie US Westernfilm

Embed from Getty Images
_
Embed from Getty ImagesJane Russell in Geächtet (1943)

Dieses Blog durchsuchen